1 800 - 0452 00 admin@kayapati.com

Newsletter März 2016

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde, Paten und Adoptanten,

 

wir möchten euch heute über die Neuigkeiten, aktuellen Themen und Anlässe informieren.

Unsere Fahrt vom 18.-22. November 2015

Unsere  letzte Fahrt für das Jahr 2015  fand vom 18.-22.11.2015 statt und wir freuen uns mit den Fellnasen Lino, Livi, Luka, Lana, Laika, Barbie, Wocak, Malu, Caya, Grischa und Ria, die zu ihren neuen Familien reisen durften.

Unsere Fellnasen haben die anstrengende Fahrt gut gemeistert und kamen planmäßig zur den Übergabestationen. Zwischenzeitlich konnten sie sich an ihre neuen Familien und die neuen Gegebenheiten in ihrem Umfeld gewöhnen.

Besondere Freude hat uns die Vermittlung von Wocak gemacht. Wocak ist blind und somit nicht an jedermann vermittelbar. Seine Chance, ein neues Plätzchen bei lieben Menschen zu finden, war sehr gering. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut, für Wocak das passende Frauchen zu finden und zu sehen, wie schnell er sich an sie und sein neues Rudel gewöhnt hat.

Wir freuen uns, wenn unsere Adoptanten uns mit entsprechendem Bildmaterial versorgen, so dass auch ihr einen Einblick in das neue Leben der vermittelten Fellnasen erhaltet. Diese könnt ihr auf unserer Homepage unter http://www.menschen-pro-tiere.de/Unsere-Hunde/Gluecksfelle anschauen.

Vielen lieben Dank möchten wir unseren Fahrern Konstantin Kusch und Alois Strobl sagen, die diese Fahrt erneut gemeistert haben. Ohne euren Einsatz wäre all dies nicht machbar gewesen und die Fellnasen hätten den Winter noch in Ungarn verbringen müssen.

Unsere  Fahrt vom 10.-14. Februar 2016

Unsere erste Fahrt im Jahr 2016 nach Barcs fand vom 10.-14.02.2016 statt. Mit dem Transport durften 12 Fellnasen, nämlich Marcie, Buddy, Baba, Noah, Nelly, Gipsy, Iwan, Goofy, Igor, Anya, Nele, und Sayo in ihr Glück reisen. Für diese Fahrt hieß es natürlich umso mehr die Daumen drücken, denn die Jahreszeit hat es in sich. Unser Daumendrücken hat geholfen und unserem Fahrerteam hat auch diese Fahrt ohne Schneechaos hinter sich lassen dürfen. Wir wünschen allen vierbeinigen Neuankömmlingen eine erfolgreiche Eingewöhnungsphase.

Übergabe Spenden

Wir freuen uns über die zahlreichen Sach-, Futter- und Geldspenden unserer Mitglieder und Freunde, mit denen es uns möglich war, das Tierheim Barcs zu versorgen. Insgesamt waren es ca. 900kg Trockenfutter, 350kg Dosenfutter aus unserer Dosen-Spendenaktion und 64kg Welpenmilch sowie diverse Sachspenden (Medikamente usw.)

Unsere Pflegehunde

Unsere Fellnase Ringo war bis vor kurzem auf einer privaten Pflegestelle bei Michaela. Der liebe Bub hat nun seine Menschen gefunden. Unser besonderer Dank für die liebevolle Pflege und Aufnahme der Fellnasen geht an Anja und Michaela.

Unsere Fellnase Sayo war bis vor kurzem bei Nancy auf einer privaten Pflegestelle untergebracht. Dort hatte er sich recht schnell akklimatisiert, so dass einer Vermittlung an liebe Menschen nichts mehr im Wege stand. Auch er hat seine Menschen nun gefunden.

Pflegestellen

Wie wir bereits in unserem letzten Newsletter berichteten, benötigen wir dringend verantwortungsvolle und liebevolle Menschen, die sich in Notsituationen als Notpflegestelle zur Verfügung stellen.

Wir arbeiten weiterhin daran, ein bundesweites Netz für private Notfallpflegestellen  zu  organisieren.  Einige  unserer  Mitglieder  sowie  Freunde  haben  sich bereits  bereit  erklärt  in  einer  Notfallsituation  einzuspringen  und  für  die  angeforderte Notfallpflegestelle  zu  sorgen.  Trotzdem  ist  das  vorhandene  Netzwerk  noch  lange nicht ausreichend.

Wir würden uns freuen, wenn auch ihr euch vorstellen könntet, eine  Notfallpflegestelle  für  unsere  Fellnasen  aus  Barcs  zu  sein.
Weitere  Informationen  hierzu  stehen  auf  unserer  Internetseite  unter  http://www.menschen-pro-tiere.de/Ihre-Hilfe/Pflegestellen zur Verfügung.

Wir freuen uns, dass wir Nancy Burkhardt als neue Pflegestelle für unsere Fellnasen gewinnen konnten.

Neue Mitglieder

Wir freuen uns, Elisabeth S., Anette K., Nicole und Thomas N.,  Angelika und Hermann K. und Sabine G. als neue Mitglieder in unserem Verein begrüßen zu dürfen.

Gerne möchten wir euch ein paar Zahlen und Fakten, die für uns alle interessant sind, mitteilen.

Auf die Anzahl der in 2015 vermittelten Hunde, dürfen wir stolz sein, denn schließlich konnten wir 49 Fellnasen in ein neues Zuhause bringen.

Wir konnten Barcs im Jahr 2015 mit beachtlichen 5.200 kg Futter und 100 kg Welpenmilch unterstützen. Zusätzlich kamen durch unsere Wichtelpaket-Aktion nochmals 260 kg Futter dazu. Weiterhin konnten wir 24 Kastrationen finanzieren und erhielten Verbandsmaterial, Medikamente sowie diverse Sachspenden, die wir dem Tierheim Barcs zur Verfügung stellen konnten. Ein besonderes Highlight war der Kauf des so dringend benötigten neuen Fahrzeuges für das Tierheim Barcs, das von uns mit 2000 Euro finanziert wurde. Wir danken euch allen auf diesem Wege nochmals aus tiefstem Herzen für eure großartige Unterstützung.

Aktuelles

Ihr habt eine Fellnase aus Barcs adoptiert – und was nun?

Damit euer gemeinsamer Weg so harmonisch wie möglich verläuft, möchten wir euch noch ein paar Tipps mit auf euren zukünftigen Weg geben.

Als neue Hundehalter habt ihr bereits alle uns bekannten Informationen über die Fellnase von uns erhalten. Leider wissen wir nicht alles über das bisherige Leben der Fellnasen und jeder Vierbeiner aus Barcs hat seine individuelle Geschichte hinter sich. Dies kann sich auf vielfältige Art und Weise auswirken.

Der Einzug in das eigene und endgültige Zuhause ist für jede Fellnase und auch für euch sehr aufregend. Unsere Fellnasen aus Barcs – kurz liebevoll „Barcis“ genannt – brauchen Ruhe, Geduld, Zuwendung und Zeit, um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Daher lasst ihnen bitte ausreichend Zeit für das Kennenlernen ihres neuen Heimes und bietet ihnen genügend Rückzugsmöglichkeiten zur Erholung und Entspannung an.

Solltet ihr bereits Fellnasen in eurem Zuhause haben, so geht erst einmal alle gemeinsam eine kleine Kennenlernrunde auf neutralem Boden, außerhalb des Gebietes, welches euer vorhandener Hund als sein Revier beansprucht, bevor es dann ab ins neue Heim geht.

Einige der Fellnasen haben in ihrem bisherigen Leben kaum eine Erziehung genossen oder kennen das Leben im Haus noch nicht. Markieren, nicht stubenrein sein, das Klauen von Essen, usw., sind daher oft selbstverständlich für sie. Der Vierbeiner weiß nicht, dass ein anderes Verhalten von ihm erwartet wird und muss dies erst noch lernen. Indem ihr sie gut beobachtet, merkt ihr oft rechtzeitig genug, wann sie ihr Geschäft erledigen müssen. Auch das Alleinsein müssen sie vermutlich noch lernen.

Bitte gebt euren Fellnasen oft – zumindest am Anfang-  die Möglichkeit, sich draußen zu lösen und lobt sie jedes Mal, wenn es klappt. So wird die Fellnase schnell stubenrein und kann sich dann an feste Zeiten gewöhnen.

Haltet eure Spaziergänge anfänglich kürzer, so dass die Fellnase nicht überfordert wird und Zug um Zug die neue Umgebung kennenlernen kann. Bitte achtet darauf, dass die Neuankömmlinge doppelt angeleint werden. Anfänglich sollte eure Fellnase ein Sicherheitsgeschirr tragen, so dass ein Ausbüchsen verhindert werden kann. Bitte auch anfangs auf dem eigenen Grundstück und Garten anleinen, auch wenn der Gartenzaun ausreichend hoch erscheint. Die Barcis sind Meister im Ausbüchsen und oftmals auch durch ihre neue Umgebung so irritiert, dass sie einfach Angst haben. Geht zu Beginn mit einer kürzeren Leine, damit die Fellnase lernt, in eurer Nähe zu laufen. Ihr seid die neuen Rudelführer, aber eine Bindung muss erst aufgebaut und erarbeitet werden! Bitte stellt sicher, dass ihr die Fellnasen erst ableint, wenn ihr  längerfristig, z.B. mit einer langen Schleppleine, geübt habt.

Bitte stellt die Ernährung des neuen Mitbewohners schrittweise um, da Magen und Darm hochwertiges Futter nicht auf Anhieb verdauen können und so Durchfall und Magenkrämpfe begünstigt werden. Leichte Kost, wie gekochte Nudeln und Huhn, helfen bei der Umstellung.

Auch die Fellpflege ist wichtig und durch die Streicheleinheiten einer weichen Noppenbürste aus Gummi kann man die Bindung zwischen euch fördern. Die Fellpflege sollte stressfrei ablaufen, so dass die Fellnase die Streicheleinheit als eine sanfte Massage wahrnimmt und lieben lernt.

Einem guten Einleben in das neue Zuhause steht nichts mehr im Wege. Viel Spaß mit euren Fellnasen.
Unsere nächste Fahrt findet vom 04.05.-08.05.2016 statt. Mit an Bord sein werden Nero, Betty, Bambi, Anja, Ciroka, Bolhàs, Ametiszt, Dalma, Lenni, Maxi, Marci, Finci, Angel und Csinos.

Wir bedanken uns für Eure großartige Unterstützung und euren Einsatz im vergangenen Jahr und schauen positiv und voller Hoffnung in das Jahr 2016.

 

 

Es grüßt ganz herzlich

das Team von Menschen pro Tiere e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*